Multilingual Folk Tale Database


Ananse eni Akekrehemaa

Anne Lingemann A aranha e a tartaruga
Anne Lingemann unknown author
German Portuguese
Eines Tages erntete die Spinne Anansi köstliches und schmackhaftes Gemüse in ihrem Garten. Sie bereitete es mit Sorgfalt im Ofen zu, sodass es köstlich duftete. Sie konnte es kaum erwarten, sich an den Tisch zu setzen und zu essen. Um dia, Anansi, a aranha, colheu alguns legumes muito gordos e saborosos na sua horta. Ele os cozinhou com muito cuidado e eles ficaram cheirando deliciosamente. Ela não podia esperar para sentar e comê-los.
Da klopfte es an der Tür. Es war die Schildkröte, die den ganzen Tag unterwegs gewesen war und daher sehr müde und hungrig war. Nesse momento bateram à sua porta. Era Tartaruga, que tinha viajado o dia enteiro e estava muito cansado e faminto.
"Hallo Anansi", sagte die Schildkröte. "Ich bin lange unterwegs gewesen. Da stieg mir der Geruch der köstlichsten Gemüse in die Nase, die ich je gerochen habe. Wären Sie so freundlich, das Essen mit mir zu teilen?" "Olá, Anansi", disse Tartaruga. "Eu estou caminhando há tanto tempo, e senti o cheiro dos legumes mais deliciosos que eu já sentia. Você seria tão amável de compartilhar a sua refeição comigo?"
Anansi konnte nicht ablehnen, weil es in ihrem Land der Brauch gebot, zur Essenszeit die Mahlzeiten mit Besuchern einzunehmen. Doch sie war nicht sonderlich erfreut, denn Anansi war ziemlich gierig und wollte all die köstlichen Gemüse für sich allein. Sie überlegte eine Weile und schmiedete schließlich einen Plan. Anansi não pode recusar, como era costume no seu país, dividir a sua comida com as visitantes na hora de comer. Mas ele não ficou muito feliz, pois Anansi era um pouco ganancioso e queria comer todos os legumes deliciosos sozinho. Então Anansi pensou e bolou um plano.
"Komm herein, Schildkröte. Es ist mir eine Ehre, dass du heute Abend mein Gast bist. Nimm dir einen Stuhl und setz dich. Bedien dich! "Por favor, Tartaruga, entre. Eu ficarei honrado de tê-lo como meu convidado esta noite. Sente-se, agafe uma cadeira e sirve-se."
Die Schildkröte kam herein und setzte sich, doch als sie gerade von dem Gemüse kosten wollte, rief Anansi: "Schildkröte, weißt du denn nicht, dass es sich nicht gehört, mit schmutzigen Händen an den Tisch zu kommen?" Tartaruga entrou e sentou-se, mas assim como ele estendeu a mão para um vegetal, Anansi gritou: "Tartaruga, não sabes melhor do que vir para à mesa com as mãos sujas?"
Die Schildkröte blickte auf ihre Hände und sah, dass diese schmutzig waren. Sie war den ganzen Tag unterwegs gewesen und hatte nicht die Gelegenheit gehabt, sich zu waschen. Sie stand auf und ging zum Fluss, um sich die Füße zu waschen. Sie ging den ganzen Weg zurück bis zum Haus, langsam wie alle Schildkröten, und als sie zurückkam, hatte Anansi bereits angefangen zu essen. Tartaruga olhou para suas mãos e viu que eles estavam bem sujas. Ele tinha estado a rastejar durante todo o dia e não tinha tido a oportunidade de limpá-las. Tartaruga se levantou e foi até ao rio para lavar os pés. Ele percorreu, lento como todas as tartarugas, todo o caminho de volta até a casa, e quando voltou, Anansi já tinha começado a comer.
"Ich wollte nicht, dass dieses köstliche Gemüse kalt wird, deshalb musste ich schonmal anfangen", sagte Anansi. "Aber bitte, setz dich jetzt zu mir, Schildkröte. "Eu não quis estes legumes deliciosos ficassem fríos, então eu tive que começar", disse Anansi. "Mas por favor, junte-se a mim agora, Tartaruga".
Die Schildkröte setzte sich wieder und griff nach dem Gemüse, doch abermals rief Anansi: Tartaruga sentou-se de novo e já se ia servir de verduras, mas mais uma vez Anansi gritou com ele.
"Schildkröte, hast du mir nicht zugehört? Es ist unhöflich, sich mit schmutzigen Händen an den Tisch zu setzen!" "Tartaruga, que você não ouviu o que eu te disse antes? Não é educado vir para a mesa com as mãos sujas!"
Sie sah an sich hinunter und sah, dass ihre sauberen Hände wieder schmutzig geworden waren, da sie auf ihnen gekrochen war, um wieder zum Haus der Spinne zu gelangen. So ging sie wieder hinunter zum Fluss, um sich erneut zu waschen. Dieses Mal passte sie auf dem Rückweg auf und lief auf der Wiese, damit ihre Hände sauber blieben. Doch als sie zurückkam und sich an den Tisch setzte, hatte Anansi bereits das leckere Gemüse bis auf den letzten Bissen aufgegessen. Ele olhou para baixo e viu que suas mãos limpas tinham se sujado de novo, pois ele tinha caminhado sobre elas quando voltou para a casa. Então, ele foi mais uma vez ao rio para se lavar. E quando voltou esta vez, caminhou cuidadosamente pela grama para que suas mãos ficaram limpas. Mas antes que se sentasse à mesa, Anansi já tinha acabado de comero último pedaço dos deliciosos legumes, não sobrando uma migalha sequer.
Die Schildkröte blickte Anansi einen Moment lang an und sagte dann: "Danke, dass du deine Mahlzeit mit mir geteilt hast. Wenn du mal in der Nähe meines Hauses bist, lass mich die Gefälligkeit erwidern. "Dann verließ sie langsam das Haus und ging ihrer Wege. Tartaruga olhou para Anansi por um momento e disse: "Obrigado por dividir a sua comida comigo. Quando você for algum día pelos lados da minha casa, por favor deixe-me retribuir a gentileza." E então ele caminhou lentamente para fora e seguiu o seu caminho.
Die Tage vergingen und Anansi dachte immer öfter an die Mahlzeit, die die Schildkröte ihr angeboten hatte. Ihr Interesse an einem kostenlosen Abendessen wuchs, und schließlich hielt sie es nicht länger aus. So machte sie sich eines Tages auf den Weg, um das Haus der Schildkröte aufzusuchen. Os dias se passaram e Anansi pensava mais e mais na refeição que Tartaruga tinha oferecido. Ele estava cada vez mais interessado ​​num jantar grátis e finalmente não aguentou mais. Ele saiu um dia para encontrar a casa de Tartaruga.
Sie fand die Schildkröte am Ufer eines Flusses, wo sie just zur Abendessenszeit ein Sonnenbad nahm. Ele encontrou Tartaruga tomando sol na beira de um rio, justamente perto da hora do jantar.
Die Schildkröte blickte auf, sah die Spinne und rief: "Hallo Anansi, bist du gekommen, um mit mir zu Abend zu essen?" Tartaruga o viu e disse: "Olá, Anansi, você veio para jantar comigo?"
"Oh, ja ja!" sagte Anansi, die mit jeder Minute hungriger wurde. Die Schildkröte tauchte unter Wasser in ihr Haus, um den Tisch für das Abendessen zu decken. Wenig später kam sie zurück ans Ufer und sagte: "Dein Platz ist hergerichtet und das Essen ist fertig. Folge mir, Anansi. " "Oh sim, sim!" disse Anansi, que estava cada minuto mais faminto. Tartaruga foi debaixo mergulhou no rio para sua casa, para por a mesa do jantar. Logo ele retornou paraà margem do rio e disse: "O seu lugar está posto e o jantar está pronta. Por favor, Anansi, junta-se a mim,"
Sie tauchte ab und begann langsam zu essen. E então ele nadou por baixo d'água e começou a comer sua comida lentamente.
Anansi sprang ins Wasser, doch sie konnte nicht bis auf den Grund des Flusses gelangen. Sie versuchte bis auf den Grund zu schwimmen, doch sie war so leicht, dass sie jedes Mal wieder zurück an die Oberfläche stieg. Anansi pulou na água, mas não conseguiu chegar ao fundo do rio. Ele tentou nadar para baixo, mas era tão leve que ficava boiando ​​na superfície.
Sie versuchte zu tauchen und auf dem Rücken zu schwimmen. Sie versuchte es mit Anlauf, doch es half alles nichts, sie kam nicht bis auf den Grund des Flusses. Ele tentou mergulhar e tentou nadar pelas costas. Ele tentou uma corrida para mergulhar, mas não conseguiu de jeito nenhum alcançar o fundo do rio.
In der Zwischenzeit aß die Schildkröte gemächlich ihr Essen. Enquanto isso, Tartaruga ia lentamente comendo a sua comida.
Anansi wollte sich die kostenlose Mahlzeit nicht entgehen lassen. Sie lief am Ufer auf und ab und fragte sich, was sie tun sollte. Schließlich hatte sie eine Idee. Sie sammelte Steine ​​und Felsbrocken und stopfte sie in ihre Jackentasche. Anansi não estava a fim de perder um jantar grátis, e foi pela margem dorio matutando o que fazer. Finalmente, ele teve uma ideia. Ele começou a pegar pedras e rochas e os enfiaram nos bolsos do paletó.
Als sie nun ins Wasser sprang, sank sie bis auf den Grund und konnte so am Tisch der Schildkröte Platz nehmen. Agora, quando ele pulou na água afundou até o fundo e foi capaz de tomar o seu lugar na mesa.
Der Tisch war festlich gedeckt und voller Köstlichkeiten. Anansi konnte kaum glauben, dass so viele leckere Speisen vor ihr aufgetischt waren. Sie konnte es nicht erwarten, mit dem Essen zu beginnen. A mesa era muito bonito e cheio de comidas deliciosas. Anansi mal podia acreditar quanta saborosa comida estava diante dele e não podia esperar para começar a sua refeição.
Aber gerade als sie den ersten Bissen zum Mund führte, hörte die Schildkröte auf zu essen und sagte: "In meinem Land behalten wir bei Tisch nicht unsere Jacke an. " Mas assim como ele chegou para o primeiro bocado, Tartaruga parou de comer e disse: "No meu país, não usamos os nossos casacos na mesa."
Anansi bemerkte, dass die Schildkröte ihre Jacke ausgezogen hatte, bevor sie sich hingesetzt hatte. Anansi begann, sich die Jacke auszuziehen, doch sobald sie diese von den Schultern gezogen hatte, stieg sie erneut an die Wasseroberfläche auf. Sie steckte den Kopf ins Wasser und musste zusehen, wie die Schildkröte in aller Ruhe das köstliche Festmahl genoss. Anansi notou que Tartaruga havia retirado o seu próprio casaco antes de se sentar. Anansi começou a tirar o casaco, e logo que estava fora de seus ombros, ele voltou directamente até a superfície. Ele enfiou a cabeça na água e viu Tartaruga, aí abaixo, tranquilamente comendo a sua deliciosa comida.


Change: Change: